Chery Kimo - Car Review

Photo Chery Kimo

Chery Kimo (A1) - Klasse 5 B-Klasse Schrägheck. Das Debüt fand im November 2006 auf der Beijing Auto Show statt. Produziert seit 2007. Im Herzen des Autos ist die Plattform Daewoo Matiz. Der Radstand beträgt 2 390 mm, Länge - 3 700 mm, Breite - 1 578 mm und Höhe - 1 527 mm.

Kimo wurde von einem internationalen Team entwickelt, in dem Spezialisten aus einem Dutzend Ländern arbeiteten. Das Triebwerk wird von den Chinesen zusammen mit der österreichischen Firma AVL entworfen; Exterieur und Interieur des italienischen Ateliers Bertone; Airbags und Controller für sie werden von Autoliv (Schweden) hergestellt; Motorsteuergerät - ECU - von der deutschen Firma Bosch montiert. Vor dem Verkaufsstart durchlief Kimo mehr als 30 Zertifizierungstests, einen Hochgeschwindigkeits-Zuverlässigkeitstest von 200.000 km und einen umfassenden Zuverlässigkeitstest von 100.000 km. Das Erscheinungsbild des Fahrzeugs wurde solide, harmonisch und stilvoll.

Photo Chery Kimo

Das Hauptprinzip des Stils des Designers dieses Modells war die Kombination von Hi-Tech und Praktikabilität. Scheinwerfer zeichnen sich durch eine "tropfenförmige" Form aus. Eine hohe Türöffnung und vorne nach vorne geschwenkt erleichtern das Landen / Aussteigen. Das Interieur ist ziemlich modern.

Trim ist in hellen Farben gemacht. Die Vordersitze zeichnen sich durch eine beneidenswerte Weite und die Möglichkeit aus, sich nach vorne und hinten einzustellen. Bietet die Möglichkeit, den Lenksäulenwinkel anzupassen. Die Waagen der Geräte sind in den Vertiefungen versteckt. Ein Trio von Zifferblättern (Tachometer, Drehzahlmesser, Kühlmittel- und Benzinsensor) mit blauer Hintergrundbeleuchtung und roten Pfeilen auf der Vorderseite sieht sowohl in Bezug auf Design als auch ergonomische Position gut aus.

Photo Chery Kimo

In der Mitte des Tachometers erscheint eine LCD-Anzeige, die die Wahl der Zeit, des momentanen Kraftstoffverbrauchs, der zurückgelegten Strecke oder der gesamten Fahrzeuglaufleistung anzeigt. Das Display ist Kontrast und seine Lesungen sind in jedem Licht gut gelesen. Die Verarbeitungsqualität kann als akzeptabel bezeichnet werden. Die Frontplatte ist voll von Nischen und Gloveboxen. Jede Tür hat Gepäcktaschen, so dass alle Passagiere in der Lage sind, persönliche Gegenstände näher zu platzieren. Das Handschuhfach ist klein, aber ausreichend für Handschuhe und Dokumente. Das Chery-Kimo-Triebwerk ist ein 16-Ventil-Acteco-Motor mit einem Hubraum von 1,3 l., Eine Leistung von 83 PS.

Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch hängt stark vom Fahrstil ab. Im städtischen Zyklus wird es ungefähr 12 l / 100 km, im gewöhnlichen - weniger als 9 l / 100 km, auf der Autobahn - ungefähr 6 l / 100 km sein. Das Getriebe besteht aus einem 5-Gang-Getriebe mit integriertem Differential und einem hydraulischen Kupplungsmechanismus. In der Linie der Kraftwerke Kimo gibt es einen anderen Motor 1,1 l / 68 PS, aber es wird nicht nach Russland geliefert. Die Stabilität und Komfort der Passagiere bietet eine unabhängige Aufhängung Typ McPherson mit Stabilisator.

Die Hinterradaufhängung mit einem abhängigen Querträger hat in ihrem Design mehrere Gummi-Metall-Silentblöcke-Kissen, die kleine Vibrationen dämpfen, den Komfort erhöhen und für eine stabile Handhabung sorgen. In der Comfort-Ausstattung ist das Auto mit einer Zentralverriegelung, Wegfahrsperre, Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern für alle vier Türen, Servolenkung, elektrisch betriebenen Rückspiegeln, ABS, EBD und zwei Airbags ausgestattet. Festplattenrekorder mit der Möglichkeit, MP3- und miniUSB-Anschlüsse für externe Quellen zu lesen, sind in allen Ausbaustufen vorhanden. Die Top-Version ist unter anderem mit einem DVD-Player und einem elektrischen Schiebedach ausgestattet.

Die Ausrüstung und der Grad der passiven und aktiven Sicherheit erfüllen die strengsten Sicherheitsanforderungen in Europa und Amerika. Chery Kimo hat erfolgreich eine Reihe von Labor-Kollisionstests im renommierten britischen VCA-Zertifizierungszentrum bestanden. Stilvolles Außendesign, modernes Interieur und erschwinglicher Preis machten Kimo zu einem würdigen Konkurrenten in seiner Klasse.

Er konkurriert mit Modellen wie dem Kia Picanto und dem Chevrolet Spark. In den Märkten anderer Länder kann dieses Auto unter dem Namen Chery A1 oder Chery S12 gefunden werden.

Other autos category Chery

Other languiges:

🇩🇪de🇪🇸es🇫🇷fr🇬🇧eng🇮🇹it🇵🇹pt

Select category:

🚗 AC Cars
🚗 Acura
🚗 Alfa Romeo
🚗 Asia
🚗 Aston Martin
🚗 Audi
🚗 BMW
🚗 BYD
🚗 Bentley
🚗 Brilliance
🚗 Bristol
🚗 Bugatti
🚗 Buick
🚗 Cadillac
🚗 Changan
🚗 Chery
🚗 Chevrolet
🚗 Chrysler
🚗 Citroen
🚗 Dacia
🚗 Daewoo
🚗 Daihatsu
🚗 Datsun
🚗 De Tomaso
🚗 Derways
🚗 Dodge
🚗 FAW
🚗 Ferrari
🚗 Fiat
🚗 Ford
🚗 GMC
🚗 Geely
🚗 Great Wall
🚗 Honda
🚗 Hummer
🚗 Hyundai
🚗 Infiniti
🚗 Isuzu
🚗 JMC
🚗 Jaguar
🚗 Jeep
🚗 Kia
🚗 Lamborghini
🚗 Land Rover
🚗 Lexus
🚗 Lifan
🚗 Lincoln
🚗 Lotus
🚗 Luxgen
🚗 MG
🚗 Maserati
🚗 Maybach
🚗 Mazda
🚗 Mercedes
🚗 Mercury
🚗 Mini
🚗 Mitsubishi
🚗 Mitsuoka
🚗 Nissan
🚗 Noble
🚗 Oldsmobile
🚗 Opel
🚗 Peugeot
🚗 Plymouth
🚗 Pontiac
🚗 Porsche
🚗 Renault
🚗 Rolls Royce
🚗 Rover
🚗 Saab
🚗 Saturn
🚗 Seat
🚗 Skoda
🚗 Smart
🚗 Ssang Yong
🚗 Subaru
🚗 Suzuki
🚗 Toyota
🚗 Volkswagen
🚗 Volvo
🚗 Vortex

Follow me!