Mercedes SLR - Car Review

Photo Mercedes SLR

MERSEDES-BENZ SLR ist ein Zweisitzer Sportwagen. Mercedes 300 SLR (W196) erschien 1954 - das Debüt in der Formel 1 war ein Triumph: Werksfahrer Juan-Manuel Fangio gewann die Krone des Weltmeisters. Mercedes 300 SLR hatte, trotz der Ähnlichkeit der Namen, keine Beziehung zum Modell 300 SL, dem berühmten "Möwenflügel". Es war tatsächlich ein Formel-1-Auto, das für den Einsatz auf normalen Straßen geeignet war: ein räumlicher Rohrrahmen, eine völlig unabhängige Aufhängung, Bremsmechanismen in der Karosserie zur Reduzierung der ungefederten Massen und ein Gewicht von nur 800 Kilogramm. Der Motor - 8-Zylinder, mit einem Arbeitsvolumen von 3 Litern - entwickelt 310 Liter. mit.

dank Doppelwellenblockköpfen und Kraftstoffeinspritzung. Die maximale Geschwindigkeit des Autos kam für diese Zeit fast auf 300 km / h. Der Mercedes 300 SLR kam übrigens bei zwei Rennen mit einer einzigartigen "Air" -Bremse heraus - wahrscheinlich die erste aktives aerodynamisches Gerät in der Motorsportgeschichte! Hinter dem Fahrer befand sich ein Schild mit einer Fläche von 0,7 m3, das bei der Abbremsung mit Hilfe eines hydraulischen Aktuators geöffnet wurde, um die Luftströmung zu erfüllen. Bei einer Geschwindigkeit von 250 km / h erzeugte es eine Bremswirkung und erreichte 42% der Kraft der Radbremsen!

Photo Mercedes SLR

Zusätzlich erhöhte die "Air" -Bremse die Belastung der Hinterachse, was die Bremsintensität weiter erhöhte. Die neue "Siegwaffe" ist der Mercedes W196 S für die "Straßen" -Rennen der Saison 1955. Das Ziel ist Mille Miglia, Targa Florio ... Und natürlich Le Mans.

Das Tankvolumen wurde auf 200 Liter reduziert, aber im Cockpit gab es Platz für einen zweiten "Navigator" -Sitz. Es war in der Doppelversion des Mercedes 300 SLR mit der Startnummer 722 beim Mille Miglia Rennen 1955. Hinter dem Steuer saß ein junger talentierter Engländer Stirling Moss, und auf der rechten Seite war ein britischer Autojournalist Denis Jenkinson, dessen "Tipps", kombiniert mit der Kraft und außergewöhnlichen Zuverlässigkeit von Mercedes, Moss ermöglichte, eine unglaubliche durchschnittliche Renngeschwindigkeit für diese Zeiten zu entwickeln (157 km / h!) und kam als Erster zum Ziel, weit vor dem zweiten Mercedes Juan-Manuel Fangio Das nächste Rennen war Le Mans.

Photo Mercedes SLR

Das Team stellte drei "dreihundert" SLR - zwei pilotiert von Fangio / Moss und Kling / Simon, und auf der dritten, Teamkollegen eingeladen 50-jährige Französisch Pilot Pierre Levegg als sein Partner John Fitch. Fast eine mystische Reihe von Umständen zog diesen Fahrer zum Mercedes-Team. Die Tragödie passierte auf dem direkten "Start-Ziel". Als in der 34. Runde Mercedes auf einem langsamen Austin Healey mit voller Geschwindigkeit flog. Healey Schrägheck diente als Sprungbrett: Mercedes flog in die Luft, traf die Tribünen und explodierte. 79 Zuschauer starben, mehr als 100 Menschen wurden verletzt.

Das Mercedes-Team rief sofort zwei andere Autos von der Strecke zurück (sie lagen an der Spitze). Es ist schwer zu glauben, aber das Rennen ging weiter: Einer der unwissentlichen Täter der Tragödie war Mike Hawthorn und sein Partner Ivor Bub in Austin Healey. So glänzte der Mercedes W196 nur zwei Jahre lang auf den Rennstrecken - 1954 und 1955. Im Juli 1999 wurde das Mercedes Vision SLR Roadster Konzept in Detroit eingeführt. Das Design der Front des Autos, Beleuchtung, Leichtmetallfelgen ist im Stil der Formel-1-Autos gemacht. Die Karosserie besteht aus Aluminium.

Photo Mercedes SLR

Ein unkonventionelles Türöffnungsschema vom sogenannten "Guillotine" -Typ wurde verwendet: Die Türen bewegen sich vertikal entlang der Führungen. Unter der Haube hat der Mercedes SLR ein 5,5-Liter-V-förmiges Achtzylinder-Aggregat mit einer Leistung von 557 PS, das beschleunigt das Auto auf "Hunderte" in 4,2 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit - 320 km / h. Jetzt hat Mercedes-McLaren SLR die "Serienproduktion" erreicht. Nach einer vierjährigen Pause seit Vorstellung des Supersportwagens Mercedes-McLaren SLR präsentierte Mercedes die neueste Version des Sportcoupés.

Die Premiere des Autos fand im September 2003 auf der IAA in Frankfurt statt. Der neue Mercedes SLR setzt die Supersportwagenlinie fort, die 1955 auf den Markt kam und die neuesten Entwicklungen in der Automobiltechnologie vereint. Die 2003er Modelljahr-SLR unterscheidet sich äußerlich von ihrem Vorgänger, unterscheidet sich intern. Einzigartig, in seinen Eigenschaften, Materialien, die modernste Technologie für den Bau eines Autos, viele Jahre der Forschung und Prüfung. Im Design des Mercedes-Benz SLR McLaren wird Aluminium häufig zur Gewichtsreduzierung eingesetzt. Flügeltüren öffnen sich - das alles ist nicht nur ein Mercedes, sondern auch McLaren!

Photo Mercedes SLR

Die technische Füllung eines neuen Supersportwagens ist ein erzwungener 5,3-Liter-V8-Turbomotor, bekannt aus dem Mercedes SL 55 AMG, entwickelt unter Beteiligung von AMG-Spezialisten, dessen Leistung 626 PS beträgt und das maximale Drehmoment von 780 Nm bei 3250 / min erreicht. Er bleibt auf diesem Niveau bis zur Förderung von bis zu 5000 Umdrehungen. Der Motor erhielt ein Trockensumpfschmiersystem, einen effizienteren Turbolader und andere interessante Lösungen, die von den Formelspezialisten des McLaren-Teams entwickelt wurden. Von null auf hundert Kilometer pro Stunde beschleunigt das Auto in 3,9 Sekunden und bis zu 200 km / h in 10,6 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit des Autos beträgt 334 km / h. Dies ist berechnet, in der Tat kann es mehr sein. Darüber hinaus überwachen die Dreiventiltechnik und vier Metallkatalysatoren des leistungsstärksten Aggregats die Einhaltung der 2005 in Kraft tretenden strengen Umweltauflagen für Euro-4. Der Motor wird mit einem Fünf-Gang- "Automaten" vervollständigt, der neben der Grundbetriebsart noch drei weitere - "Sport", "Supersport" und "Race" - besitzt. Diese Modi unterscheiden sich in der Geschwindigkeit des Gangwechsels und des Betriebsalgorithmus.

Photo Mercedes SLR

Darüber hinaus verfügt Mercedes SLR über ein elektrohydraulisches Bremssystem (SBS), das Keramikbremsscheiben verwendet, sowie ein ausgeklügeltes Stabilitätskontrollsystem. Der aktive Flügel am Rumpf verändert den Anstellwinkel in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit. Plus, die Neuheit ist mit einem Satz von Airbags ausgestattet, das schließt sogar ein Kissen mit ein, um die Füße des Beifahrers zu schützen, wenn geschlagen und andere Sicherheitssysteme. Übrigens haben Mercedes-Spezialisten bei der Konstruktion eines Autos Technologien und Materialien verwendet, um die Kabine bei einem Unfall zu schützen, der in Formel-1-Autos verwendet wird.

Die Basisversion des Mercedes SLR wird mit 18-Zoll-Rädern mit Reifen der Dimension 245/40 vorne und 295/35 hinten ausgestattet sein. 19-Zoll-Räder können optional bestellt werden. Wie erwartet werden nicht mehr als 500 solcher Autos pro Jahr produziert.

Photo Mercedes SLR

Außerdem kostet jeder Mercedes-McLaren SLR 360 Tausend Euro. Die Basisversion des Mercedes SLR wird mit 18-Zoll-Rädern mit Reifen der Dimension 245/40 vorne und 295/35 hinten ausgestattet sein. 19-Zoll-Räder können optional bestellt werden. Wie erwartet werden nicht mehr als 500 solcher Autos pro Jahr produziert. Außerdem kostet jeder Mercedes-McLaren SLR 360 Tausend Euro. Die Basisversion des Mercedes SLR wird mit 18-Zoll-Rädern mit Reifen der Dimension 245/40 vorne und 295/35 hinten ausgestattet sein. 19-Zoll-Räder können optional bestellt werden.

Wie erwartet werden nicht mehr als 500 solcher Autos pro Jahr produziert.

Photo Mercedes SLR

Other images auto Mercedes SLR

Photo Mercedes SLR #1 Photo Mercedes SLR #2

Other autos category Mercedes

Other languiges:

🇩🇪de🇪🇸es🇫🇷fr🇬🇧eng🇮🇹it🇵🇹pt

Select category:

🚗 AC Cars
🚗 Acura
🚗 Alfa Romeo
🚗 Asia
🚗 Aston Martin
🚗 Audi
🚗 BMW
🚗 BYD
🚗 Bentley
🚗 Brilliance
🚗 Bristol
🚗 Bugatti
🚗 Buick
🚗 Cadillac
🚗 Changan
🚗 Chery
🚗 Chevrolet
🚗 Chrysler
🚗 Citroen
🚗 Dacia
🚗 Daewoo
🚗 Daihatsu
🚗 Datsun
🚗 De Tomaso
🚗 Derways
🚗 Dodge
🚗 FAW
🚗 Ferrari
🚗 Fiat
🚗 Ford
🚗 GMC
🚗 Geely
🚗 Great Wall
🚗 Honda
🚗 Hummer
🚗 Hyundai
🚗 Infiniti
🚗 Isuzu
🚗 JMC
🚗 Jaguar
🚗 Jeep
🚗 Kia
🚗 Lamborghini
🚗 Land Rover
🚗 Lexus
🚗 Lifan
🚗 Lincoln
🚗 Lotus
🚗 Luxgen
🚗 MG
🚗 Maserati
🚗 Maybach
🚗 Mazda
🚗 Mercedes
🚗 Mercury
🚗 Mini
🚗 Mitsubishi
🚗 Mitsuoka
🚗 Nissan
🚗 Noble
🚗 Oldsmobile
🚗 Opel
🚗 Peugeot
🚗 Plymouth
🚗 Pontiac
🚗 Porsche
🚗 Renault
🚗 Rolls Royce
🚗 Rover
🚗 Saab
🚗 Saturn
🚗 Seat
🚗 Skoda
🚗 Smart
🚗 Ssang Yong
🚗 Subaru
🚗 Suzuki
🚗 Toyota
🚗 Volkswagen
🚗 Volvo
🚗 Vortex

Follow me!