Mercedes GLA - Car Review

Photo Mercedes GLA

GLA ist der kleinste Mercedes-Crossover. Das offizielle Debüt des Modells fand im Herbst 2013 auf der Frankfurter Automobilmesse statt. Das Fahrzeug basiert auf der MFA-Vorderradantriebsplattform, die zuvor für die Klassen CLA, A und B verwendet wurde.Der Crossover ist 125 mm (4417 mm) länger als die A-Klasse, 60 mm breiter als dieser (1804 mm) und 60 mm höher ( 1494). Der Radstand ist für beide Modelle gleich - 2699 mm. Der gesamte Längenzuwachs ging übrigens auf den hinteren Überhang. Die Standardversion des Abstandes beträgt 157 mm. Wenn Sie das Paket GLA 250 4MATIC mit Offroad-Paket nehmen, beträgt der Abstand 187 mm.

Darüber hinaus verfügt diese Version über ein Abstiegshilfe-System und einen "Off-Road" ESP-Modus mit einem leicht gedämpften Gaspedal, einem anderen Schaltalgorithmus und einer Funktion zur Anzeige der Radposition und Neigung des Fahrzeugs auf dem Multimediamonitor. Aufgrund des niedrigen Karosseriemodells ist GLA in der Lage, aerodynamisch sehr effizient zu sein und gleichzeitig zwei Rekorde für die Klasse kompakter Frequenzweichen zu setzen. Erstens beträgt der Widerstandsbeiwert des Körpers nur 0,29 Cx. Aber zweitens beträgt die Luftwiderstandsfläche nur 0,66 m², und genau dieser Indikator bestimmt den Kraftstoffverbrauch bei Geschwindigkeiten über 60 km / h.

Photo Mercedes GLA

Das Auto ist attraktiv, stilvoll und dynamisch geworden. Der vordere Teil des Modells hat einen großen Kühlergrill, der mit einem dreizackigen Stern, raffinierten Scheinwerfern und einem kompakten Stoßfänger von unten verziert ist. Eine energische und ernsthafte Art von Crossover betont die Kapuze mit den Briefmarken, die über die schönen und gepflegten Flügel ragen. Auf der Seite hat der Mercedes-Benz GLA große Radhäuser, eine hohe Fensterbank-Linie, riesige Türen, eine Dachlinie, die sanft zum Heck abfällt und ein stilvolles, kompaktes Heck.

Der kurze hintere Überhang wirkt durch den richtigen Neigungswinkel harmonisch, ein Dachspoiler und ein hoher Diffusor mit einem Paar verchromter und verchromter Auspuffrohre. Es ist schwer, die zwei hellen und großen Ovale nicht zu bemerken, die auf den LEDs liegen, die durch einen glänzenden Chromstreifen verbunden sind. Für die sichere Eroberung des Offroadings komplettierte GLA die Karosserie mit einem zuverlässigen Perimeterschutz, einschließlich des Schutzes des Kurbelgehäuses und des Bodens sowie der Schwellen und Bögen. Der Innenraum für die Mercedes-Benz GLA-Klasse-Entwickler entlehnt sich der A-Klasse.

Photo Mercedes GLA

Die Architektur des Multimedia- und Klimabedienteils, der Mittelkonsole und der Frontplatte, die Anordnung der Lüftungsschlitze und die Vordersitze mit anatomisch geformten Hochlehnen sind fast identisch mit dem bereits bekannten Interieur der A-Klasse. Gleichzeitig hat der Hersteller einige kleinere kosmetische Verbesserungen vorgenommen. Zum Beispiel unter den Abschlussmaterialien GLA neue Platten unter dem Baum. Weder der vordere noch der hintere Beinraum wurden vergrößert, aber es wurde etwas mehr über seinen Kopf. Die vorderen Fahrer fügten 38 Millimeter über den Oberseiten, und die Rückseite - 19 Millimeter hinzu.

Im Inneren erwarten Fahrer und Passagiere Komfort durch hochwertige Materialien und Komfort durch eine Vielzahl von Technologien. In der Mitte der Instrumententafel, die optisch horizontal geteilt ist, gibt es ein abnehmbares Touchscreen-Infotainmentsystem, ein Lenkrad mit drei metallfarbenen Speichen beherbergt ein Dutzend Steuertasten und zwei Rundinstrumente haben eine helle Hintergrundbeleuchtung. Der Kofferraum der Neuheit ist in der Lage, 421 Liter Nutzlast im Normalzustand und ungefähr 836 Liter mit den Rückenlehnen der umgeklappten Rücksitze zu halten. Die Grundmenge an Gepäck kann jedoch auf 481 Liter erhöht werden, wenn Sie ein spezielles Paket "Load Compartment" bestellen.

Photo Mercedes GLA

Technisch gesehen unterscheidet sich die GLA jedoch deutlich von der A-Klasse. Nehmen Sie zum Beispiel den Körper, dessen Design viel zäher als das Fließheck geworden ist. Dies wurde von den Entwicklern durch den Einsatz von zusätzlichen Querträgern am Boden und höherfesten Stählen erreicht.

Ihr Anteil stieg von 67 auf 73%. Die gleiche Geschichte mit der Suspension. Schematisch ist es in GLA ähnlich wie in der A-Klasse. Racks McPherson vorne und Sockel hinten.

Die Deutschen bestellten jedoch die Federweichen und Stoßdämpfer, die in Richtung mehr Komfort neu eingestellt wurden, und erhöhten die Federungsbewegungen. Auf der Hatchback erinnern Aluminium-Naben aus geflügeltem Metall, um das ungefederte Gewicht zu reduzieren, sowie Lenkung mit einem elektromechanischen Verstärker mit einem Übersetzungsverhältnis, das je nach Geschwindigkeit variiert.

Der Mercedes-Benz GLA ist der erste Crossover der deutschen Automobilhersteller mit einer 4MATIC-Generation der neuen Generation mit einem im Getriebe integrierten Hinterachs-Nebenabtrieb und einer in die Hinterachse integrierten elektrohydraulischen Lamellenkupplung, die in jedem Verhältnis eine optimale Drehmomentverteilung zwischen den Achsen ermöglicht. Der deutsche Autohersteller bietet drei aufgeladene Motoren, von denen einer Diesel ist, mit zwei Optionen, die erzwingen. Die Basis gilt als 4-Zylinder-Reihen-Benziner mit 1,6 Liter Hubraum, der rund 156 PS leistet maximale Kraft und ca. 245 Nm Drehmoment.

In der Rolle eines Top-Motors ist ein 2,0-Liter-Benziner mit einer Kapazität von 211 PS. (349 Nm). Es bietet der GLA 250-Version eine Beschleunigung von 0 auf 100 km / h in 6,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 235 Stundenkilometern bei einer durchschnittlichen Kilometerleistung von 7,1 Litern pro 100 km. Das Arbeitsvolumen des Dieselkraftwerks beträgt 2,1 Liter, seine Leistung beträgt je nach Auslösekraft 136 PS. oder 170 PS Das maximale Drehmoment des Dieselmotors beträgt 300 bzw. 350 Nm. Die Motoren sind entweder mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder einem 7-Band-7G-DCT-Vorselektionsroboter ausgestattet, der mit zwei Kupplungen ausgestattet ist.

By the way, der "Roboter" Polichil nur Radantrieb Änderungen. In der Grundausstattung verfügt das Auto über Sicherheitssysteme: Antiblockiersystem, Antiblockiersystem, Notbremssystem, Kollisionsvermeidung, Fahrermüdigkeitskontrolle, elektronisches Stabilisierungssystem sowie Front-, Seiten-, Knie- und Fensterairbags und eine aktive Motorhaube. Optional stehen Parkassistenzsysteme, adaptive cruise control, eine Rückfahrkamera, ein Fahreraustrittswarnsystem, Totwinkelüberwachung sowie Verkehrszeichenerkennung und vorbeugende Sicherheitssysteme zur Verfügung.

Allrad-Versionen verfügen über ein Hilfesystem während des Sink- und Offroad-Fahrprogramms, das das Gaspedal stumpft und das Getriebe aus den niedrigeren Gängen hält. Von den Komfortsystemen in der Grundausstattung verfügt das Auto über ein CENTRAL MEDIA Display, ein Audiosystem mit CD, umklappbare Rücksitze (40:60) und ein Multifunktionslenkrad, wahlweise Lordosenstütze, Elektrositze und Fondtür, Panoramadach, Bi-Xenon-Scheinwerfer, beheizbare Vordersitze und autonomes Belüftungssystem sowie Navigationssystem und Bluetooth.

Other autos category Mercedes

Other languiges:

🇩🇪de🇪🇸es🇫🇷fr🇬🇧eng🇮🇹it🇵🇹pt

Select category:

🚗 AC Cars
🚗 Acura
🚗 Alfa Romeo
🚗 Asia
🚗 Aston Martin
🚗 Audi
🚗 BMW
🚗 BYD
🚗 Bentley
🚗 Brilliance
🚗 Bristol
🚗 Bugatti
🚗 Buick
🚗 Cadillac
🚗 Changan
🚗 Chery
🚗 Chevrolet
🚗 Chrysler
🚗 Citroen
🚗 Dacia
🚗 Daewoo
🚗 Daihatsu
🚗 Datsun
🚗 De Tomaso
🚗 Derways
🚗 Dodge
🚗 FAW
🚗 Ferrari
🚗 Fiat
🚗 Ford
🚗 GMC
🚗 Geely
🚗 Great Wall
🚗 Honda
🚗 Hummer
🚗 Hyundai
🚗 Infiniti
🚗 Isuzu
🚗 JMC
🚗 Jaguar
🚗 Jeep
🚗 Kia
🚗 Lamborghini
🚗 Land Rover
🚗 Lexus
🚗 Lifan
🚗 Lincoln
🚗 Lotus
🚗 Luxgen
🚗 MG
🚗 Maserati
🚗 Maybach
🚗 Mazda
🚗 Mercedes
🚗 Mercury
🚗 Mini
🚗 Mitsubishi
🚗 Mitsuoka
🚗 Nissan
🚗 Noble
🚗 Oldsmobile
🚗 Opel
🚗 Peugeot
🚗 Plymouth
🚗 Pontiac
🚗 Porsche
🚗 Renault
🚗 Rolls Royce
🚗 Rover
🚗 Saab
🚗 Saturn
🚗 Seat
🚗 Skoda
🚗 Smart
🚗 Ssang Yong
🚗 Subaru
🚗 Suzuki
🚗 Toyota
🚗 Volkswagen
🚗 Volvo
🚗 Vortex

Follow me!